Wer bleibt übrig

5. Juni 2007 at 21:18 Hinterlasse einen Kommentar

Als der vorletzte Rüde aus dem Wurf bestellt wird, sind noch zwei zu haben – SAM und SAFIR. Welchen soll ich weggeben? Der künftige Besitzer kommt aus den Ausland und wird ihn auch nicht selber abholen.

Kurz vor dem Abholtermin kommt eine Mail : er hat sich für SAM entschieden.

Insgeheim hatte ich ja gehofft, dass SAFIR übrig bleibt – warum kann ich auch nicht erklären. Der pflegeleichteste ist es bestimmt nicht. Wenn ich noch daran denke, wenn wir mit dem Auto ins Revier gefahren sind, um mit allen Welpen einen Ausflug zu unternehmen – dann war es oft Safir, der ohne unterlass Zeter und Mordio gebellt hat, weil es ihm nicht passte, in der Transportbox eingesperrt zu sein. Und nun war mir die Entscheidung abgenommen.

ausserdem, einen Hund mit einem Loch im Kopf kann man doch nicht hergeben – oder ?

Advertisements

Entry filed under: Safir wird Jagdhund.

Todesmutig Himbeer Diebe

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Juni 2007
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Neueste Kommentare

wachtelhunder zu 7 Wochen
forsti zu Hello world!

Züchten – ja oder nein ?

nach mehrere Jahren Untätigkeit wollen wir es wieder einmal versuchen und einen Wurf Wachtelhunde aufziehen. Sofern das alles so vonstatten geht, wie wir es uns vorstellen. Der Mensch denkt, die Natur lenkt . . .

%d Bloggern gefällt das: