ein schwarzer Tag

21. März 2007 at 09:31 Hinterlasse einen Kommentar

Morgends war sie ganz normal, halt nur wenig Appetit und wenig Bewegungsdrang – bei dem Umfang kein Wunder. Nachmittags haben wir noch einen Spaziergang gemacht. Beim Abendessen kam sie zu uns an den Tisch, mal sehen ob was leckeres abfällt.

Da saß sie nun neben dem Tisch und wollte nicht mehr aufstehn, sie kam einfach hinten nicht mehr hoch.

Zuerst hab ich das garnicht so ernst genommen, dann aber doch versucht den TA anzurufen – AB, er rief dann aber zurück und um 22.00 Uhr waren wir dann in der Praxis. Kein Fieber, keine Wehen, aber sie konnte nicht mehr laufen.

Nach einigen Aufbauspritzen, Calcium, Vitamine haben wir sie wieder auf eine Decke gelegt, ins Auto getragen und zu Hause bis in ihren Korb. Da lag sie nun.

um 00.30 ist sie das erste mal allein aufgestanden, hat was getrunken, gleich wieder hingelegt – nach 2 Stunden noch mal. Um 4.30 ist sie wieder trinken gegangen, danach wollte sie raus, musste sich lösen und pinkeln – gottseidank.

Um 6.30 noch mal raus, danach erstmals wieder eine Kleinigkeit gefressen.

Advertisements

Entry filed under: Uleika.

8 Wochen und ein Tag 59. Tag

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


März 2007
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Neueste Kommentare

wachtelhunder bei 7 Wochen
forsti bei Hello world!

Züchten – ja oder nein ?

nach mehrere Jahren Untätigkeit wollen wir es wieder einmal versuchen und einen Wurf Wachtelhunde aufziehen. Sofern das alles so vonstatten geht, wie wir es uns vorstellen. Der Mensch denkt, die Natur lenkt . . .

%d Bloggern gefällt das: